parallax background

DIE ENTSTEHUNG

Vor fast 15 Jahren war mein Ehemann als Subunternehmer bei einem der führenden Hersteller beschäftigt, er montierte Neuanlagen im Münchener Raum und Umgebung. Bei der Tätigkeit in dieser Branche bemerkte er, dass es kaum eine Weiterentwicklung gibt und viele Kunden damit unzufrieden sind.

In dieser Zeit arbeitete ich als gelernte Steuerfachangestellte in einer Steuerkanzlei in München-Pasing und betreute 15 kleine bis mittelständische Betriebe. Es war auch mein eigener Wunsch einen unabhängigen Familienbetrieb zu führen, in dem Vorstellungen von Freundlichkeit, Offenheit und Qualität verwirklicht werden können, ohne Zeitvorgabe, Gewinn- und Umsatzdruck. Ich wollte unsere Ideen von langlebigen Produkten umsetzen und wollte auch die Herausforderung beim Einstieg in einer Branche in der es monopolistische Strukturen gibt.

Die Herausforderung bei Parksystemen war groß, kaum jemand parkt zufrieden in einer Duplexgarage.
Denn es ist fast immer eng, unpraktisch und meistens sehr schmutzig.
Im Jahr 2008 gab ich meine Festanstellung in der Steuerkanzlei auf, bekam mein erstes Kind und gründete ein Einzelunternehmen. Die ersten Produktideen waren bereits gefertigt, auf Sicherheit überprüft und konnten eingebaut werden. Schon nach zwei/drei Jahren, als die Stellflächen der Mitbewerber wieder rosteten und unsere nicht, war der erste Erfolg zu spüren. Im Oktober 2010 entschied ich mich für die Gesellschaftsform einer GmbH und im Februar 2012 zog das Unternehmen von München nach Gilching.

Heute haben wir als zertifizierter Metallbaubetrieb schon einige bewährte Produkte und Verfahren entwickelt.
Vom Bayerischen Industrie- und Handelskammertag, dem bayerischen Wirtschaftministerium und der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern wurde 2014 unsere Erfindung der MAHRON®-Gummifahrbahn nominiert für den Bayerischen Innovationspreis. Zusätzlich wurde dieses Jahr unsere Fahrbahnerneuerung ZinkMax 3.0 mit der MAHRON®-Gummifahrbahn nominiert.

Von Anfang an war mir bewusst, dass die Zeit für unsere Qualität sprechen wird. Heute haben wir den Beweis, es hat funktioniert. Dennoch stehen wir ganz am Anfang, es gibt noch viel zu verändern.

Ich führe das Unternehmen als kleinen Familienbetrieb mit dem Ziel auch künftig unabhängig zu bleiben und nicht zu schnell zu wachsen. Kurzfristige Erfolge sind mir nicht wichtig.
Mein Ehemann und ich leben mit unseren drei Kindern in der Nähe vom Ammersee-Westufer.

Roxana_Werneburg2